JuLe`s Team

 

Michael Reimer

Geschäftsleitung

Pädagogische Leitung 

  

 

Diplom - Sozialpädagoge

Systemischer Berater (DGSF)

Basale Kenntnisse in Gebärdensprache

 m.reimer@jule-jungesleben.de

 

Mein Name ist Michael Reimer.

Seit 2013 führe ich JuLe als Geschäftsleitung und pädagogische Leitung. 

Ich bin Diplom-Sozialpädagoge, Systemischer Berater und habe meine Kompetenzen durch Fortbildungen u.a. im erlebnispädagogischen Bereich erweitert.

Seit 2005 arbeite ich selbständig auf Leitungsebene in der ambulanten sozialpädagogischen Jugendhilfe mit dem Jugendamt Bielefeld zusammen.In dieser Zeit konnte ich einen umfassenden Einblick in die problematischen Familien- und Entwicklungssituationen erlangen und mir kompetente Lösungsmöglichkeiten erarbeiten.

Zudem habe ich ein tragfähiges Netzwerk zu anderen pädagogischen und therapeutischen Institutionen entwickelt, und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Jugendämtern aufgebaut.

In der Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und den zu betreuenden Menschen lasse ich ehrlichen und wertschätzenden Umgang und meine langjährige Berufserfahrung einfließen.

 

Sandra Reimer

Geschäftsleitung und Organisation

 

 

 

Staatlich anerkannte Erzieherin            Systemische Beraterin

Sozialpsychiatrische Fachkraft i. A.

 s.reimer@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Ich bin Sandra Reimer und bei JuLe für die Geschäftsleitung und Organisation verantwortlich. Zusätzlich leite ich den Bereich der Betreuung der jungen Geflüchteten, sowie den, der sozialpädagogischen Haushaltshilfen.

Ich arbeite seit 2006 im Bereich der ambulanten Familienhilfe. Daher konnte ich über die Jahre einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Problemlagen der unterschiedlichsten Familiensysteme erlangen. Durch meine Berufs- und persönlichen Erfahrungen, meinen Stärken und einer guten Portion Empathie, Ausdauer, Tolerenz und Motivation, kann ich den uns anvertrauten Menschen, sowie unseren Mitarbeitern, professionell beratend zur Seite stehen.

Für die Entlastung des Teams legen wir großen Wert auf kollegialen Austausch, unterstützt durch eine professionelle Supervision.

Zusätzlich stehen  wir als Leitung in Problemlagen jederzeit beratend und unterstützend zur Seite.

 

Katrin Borck

stellvertretende Leitung

 

 

Diplom-Sozialarbeiterin

Heilerziehungspflegerin

Kinderschutzfachkraft 

Sozialpsychiatrische Fachkraft i. A.

k.borck@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Meine Name ist Katrin Borck.

Im Jahre 2010 habe ich mein Studium zur Diplom-Sozialarbeiterin erfolgreich abgeschlossen.

Während meines Anerkennungsjahres in der Schulsozialarbeit konnte ich intensive Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in besonderen Lebenslagen sammeln, die mich in meinem Wunsch bestärkten, in der Kinder- und Jugendhilfe tätig zu sein. Seit fast acht Jahren arbeite ich nun als Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistand in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe.

In Verbindung mit meiner vorherigen langjährigen Arbeit mit jungen und erwachsenen Menschen in der Heilerziehungspflege mit dem Schwerpunkt Autismus, Epilepsie, Psychiatrie und Behindertenhilfe, kann ich somit auf ein gutes Erfahrungsfeld zurückgreifen.

Um mich stetig in meiner Arbeit zu entwickeln, absolviere ich zur Zeit eine Weiterbildung zur sozialpsychiatrischen Fachkraft in der Arbeit mit Familien. Darüber hinaus plane ich für die Zukunft eine Weiterbildung zur Traumapädagogin.

In meiner Arbeit mit den mir anvertrauten Menschen zeichne ich mich durch Wertschätzung meines Gegenüber, durch Offenheit, Empathie, Authentizität und Herzlichkeit aus und finde dennoch ehrliche und klare Worte zur passenden Zeit.

 

Nadine Kuster

 

 

 

 

Sozialarbeiterin B.A.

Grundausbildung Beratung

Basale Kenntnisse in Gebärdensprache

n.kuster@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Mein Name ist Nadine Kuster!

Ich bin seit 2012 staatlich anerkannte Sozialarbeiterin (B.A.).

Seither konnte ich in verschiedenen stationären Jugendhilfeangeboten - integrative Wohngruppe für Kinder, Intensivwohngruppe für jugendliche Mädchen, Mutter-/Vater-Kind-Einrichtung - Berufserfahrungen sammeln. In der ambulanten Jugendhilfe arbeite ich seit Frühjahr 2017.

Zusätzlich habe ich mir vertiefendes Hintergrundwissen in Fortbildungen u.a. zu den Themen Beratung, psychiatrische Krankheitsbilder und im Deeskalationstraining angeeignet. Ich verfüge über Erfahrung in der Kommunikation mit hörgeschädigten Menschen.

Den mir anvertrauten Menschen begegne ich mit meiner positiven und wertschätzenden Grundhaltung. Ein feinfühliger und authentischer zwischenmenschlicher Umgang ermöglicht es mir eine vertrauensvolle, widerstandsarme Basis für die Zusammenarbeit zu erlangen. Auf dem gemeinsamen Weg versuche ich mich in mein Gegenüber hinein zu versetzen, Beweggründe zu verstehen, individuelle, realistische Ziele zu erarbeiten und mit viel Geduld das Erreichen dieser zu unterstützen!

 

Franziska Fritz

 

 

Sozialarbeiterin B.A.

Erziehungswissenschaftlerin M.A.

Diakonin

Traumapädagogin

Arabisch als Fremdsprache

 f.fritz@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Ich bin Franziska Fritz.

Seit 2014 bin ich im Rahmen der ambulanten Jugendhilfe tätig. In der Unterstützung von Familien, Jugendlichen und jungen Volljährigen ist es mir immer ein Anliegen, mich individuell auf die Lebenswelt und den Sozialraum der KlientInnen einzulassen und personenzentriert zu arbeiten.

Mein Schwerpunkt liegt in der Begleitung und der Verselbständigung von Familien und jungen Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, und orientiert sich an den Bedarfen der KlientInnen, beispielsweise dem Bildungs- und Sozialhilfesystem, dem Aufenthaltsrecht oder dem Durchlaufen des Straf/Rechtssystems, was sich in meinem immer weiterentwickelten Netzwerk widerspiegelt.

Durch einen persönlichen Bezug zur arabischen Sprache, der Kultur und Wertevorstellung, schätzen mich KlientInnen für das Verständnis, sich mit ambivalenten Gegensätzen auseinandersetzen zu müssen, um in der hiesigen Gesellschaft zurecht zu kommen.

Mit dem Blick der Traumapädagogin hat die gemeinsame Arbeit durch Vertrauen, Transparenz und einem authentischen und rahmengebenden Auftreten ein gutes Fundament, um akuten Krisen zu begegnen und realistische Zukunktsperspektiven zu entwickeln.

 

Diana Heckersdorf

 

 

 

 

 

Diplom-Sozialpädagogin

Erzieherin

d.heckersdorf@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Mein Name ist Diana Heckersdorf.

Ich bin seit 1999 Diplom-Sozialpädagogin, davor war ich bereits schon staatlich anerkannte Erzieherin.

Seit Februar 2020 arbeite ich im JuLe-Team als Fachkraft für Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaften.

Meine Berufserfahrungen habe ich  in unterschiedlichen Institutionen der pädagogischen Arbeit, wie dem Betreuten Jugendwohnen, der Sozialberatung, der Betreuung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter und der Schulsozialarbeit einer Grundschule, machen könne. Durch meinen 12jährigen Wohnort in der Hauptstadt Berlin sammelte ich Berufserfahrungen mit unterschiedlichsten Kulturen und Klienten. 

Unter Anderem betreute ich Suchterkrankte und Obdachlose, dabei Krisenintervention, Akquisition von Praktika und deren Pflege, Hinführung zur Arbeitsaufnahme.

Zusätzlich habe ich Erfahrung in der sozialrechtlichen Beratung nach Bildung und Teilhabe, Familienberatung in familiären und psychosozialen Angelegenheiten, Elternarbeit, Demokratieerziehung, Durchführung von Gewaltprävention-Projekten.

Ich arbeite engagiert, verantwortungsbewusst und zuverlässig, teamorientiert, einfühlsam und humorvoll.

 

Sven Launert

 

 

 

 

 

 

Diplom-Pädagoge

s.launert@jule-jungesleben.de

 

Mein Name ist Sven Launert.

Ich gehöre seit Februar 2019 zum JuLe-Team. Ich bin Diplom-Pädagoge und habe in meiner bisherigen Laufbahn bereits in unterschiedlichen pädagogischen Arbeitsfelder mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Einblick bekommen.

Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei in der Zusammenarbeit, Begleitung und Betreuung von geistig, seelisch und/oder körperlich behinderten Menschen und deren Familien, sowie jungen Menschen mit Autismus in unterschiedlichen Formen oder AD(H)S.

Im Arbeitsbereich der Potentialanalyse mit Jugendlichen konnte ich mir ein kleines Netzwerk der beruflichen Einstiegsmöglichkeiten erarbeiten.

Meine persönliche Begeisterung konnte ich in der Medienpädagogik finden, und habe somit einen weiteren Schwerpunkt in die praktische Vermittlung von Medienkompetenz  in alltäglichen Situationen, Aufklärung über Gefahren im Internet und sinnvolle Freizeitgestaltung mit Medien, gesetzt.

Bei meiner Arbeit lege ich Wert auf einen respektvollen und harmonischen Umgang miteinander, eine offene und freundliche Atmosphäre, die gleichermaßen die Interessen von allen an der Hilfe beteiligten Personen wahrt.

Durch Empathie und Begeisterungsfähigkeit finde ich schnell Zugang zu Menschen, und trage somit zu einer positiv gestimmten, reflexiven Entwicklung innerhalb der Klientensystems bei.

 

Mariel Godejohann

  

 

 

 

Sozialarbeiterin B.A.

Studentin Erziehungswissensch. M.A.

Systematische Beraterin i.A.

 

m.godejohann@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Mein Name ist Mariel Godejohann. Im Frühjahr 2019 habe ich mein Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen und im Anschluß an mein Anerkennungsjahr begonnen Erziehungswissenschaften im Master zu studieren. Zudem bilde ich mich in Systemischer Beratung weiter.

Da es mich jedoch in die Praxis zieht und mir der Kontakt und die Zusammenarbeit mit Menschen fehlt, freue ich mich umso mehr, nun ein Teil von JuLe zu sein.

Erfahrungen konnte ich bereits in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, in der stationären Jugendhilfe sowie in psychiatrischen Arbeitsfeldern sammeln.

Neben einer systemischen Grundhaltung, liegt mir insbesondere eine lösungs- und ressourcenorientierte Haltung am Herzen, welche sich an der individuellen Lebenslage der Familien und Jugendlichen orientiert. 

Auch sind mir Offenheit, Kreativität, Empathie und eine Portion Humor in meiner Arbeit wichtig. 

Ich freue mich die mir anvertrauten Menschen ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu können. 

 

Jana Kronshage

 

 

 

 

 

Erzieherin

Studentin Pädagogik der Kindheit

 

j.kronshage@jule-jungesleben.de

 

Hallo!

Mein Name ist Jana Kronshage.

Nachdem ich im Sommer 2018 meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abgeschlossen habe, studiere ich Pädagogik der Kindheit an der FH in Bielefeld und schließe das Studium voraussichtlich in diesem Jahr ab.

Praktische Erfahrungen konnte ich im Kita-, OGS- und Grundschulbereich sammeln, sowie in der Leitung einer eigenen Kinderturngruppe in meinem Wohnort.

In meiner pädagogischen Arbeit lege ich große Beachtung auf Wertschätzung und einen herzlichen Umgang.

Zu meinen Eigenschaften gehören Ruhe, Empathie, Lebensfreude und aktiv und kreativ sein. Es fällt mir leicht Kontakt zu Menschen aufzubauen und zu halten.

Der Wunsch in der Familienhilfe zu arbeiten besteht bei mir bereits seit vor Beginn meines Studiums.

Somit freue ich mich umso mehr, diesen jetzt verwirklichen zu können und mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten Menschen zur Seite stehen zu können, und sie ein Stück weiter zu begleiten.

 

 Ahmad Alkhateeb

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprach- und Kulturmittler

Arabisch

 

 a.alkhateeb@jule-jungesleben.de


Mein Name ist Ahmad Alkhateeb.

Ich komme ursprünglich aus Syrien, Arabisch ist meine Muttersprache.

Ich bin im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen und habe seit dem die deutsche Kultur und Sprache kennengelernt. Da ich sehr weltoffen bin und in Syrien Philosophie studiert habe, ist es mir leicht gefallen hier neue Werte und Normen in meine eigene Kultur zu integrieren, ohne diese zu verlieren und die deutsche Sprache schnell zu erlernen. Mein Sprachniveau ist C1.

Bisher habe ich in unterschiedlichen  Institutionen zur Integration und der Sozialen Arbeit gearbeitet und eine Ausbildung zum Erzieher begonnen.

Für meine Arbeit bei JuLe als Sprach- und Kulturmittler bringe ist vielfältige Erfahrungen im rechtlichen, sozialrechtlichen und integrativen System mit, die ich zum Teil selber durchlaufen habe, oder bereits andere Menschen darin unterstützt habe.

Ich freue mich auf diese Arbeit, da mir der Dialog zwischen den Kulturen und ein besseres Verständnis für einander eine Herzensangelegenheit ist.

Mit meiner Empathie und Lebensfreude werde ich gemeinsam mit den mir anvertrauten Menschen gerne neue Sichtweisen und Wege erschließen!

 

JuLe- junges Leben

*

individuelle Familienhilfen

in und um

Bielefeld und Verl